Selbstläufer für den Verkäufer – noch ein Zehntelprozenten gefällig

Selbstläufer für den Verkäufer – noch ein Zehntelprozenten gefällig
Manche Banken bieten Sparpläne an, deren Zinssätze steigen, wenn der Sparer ein
paar vordergründig leicht zu erfüllende Bedingung erfüllt. Zum Beispiel die: Eröffnen Sie doch einfach ein Girokonto bei uns, dann bekommen Sie einen Zinsaufschlag auf Ihren Sparplan. Das klingt doch fair, oder etwa nicht? Die Hypovereinsbank hat sich zum Beispiel eine Menge kleiner Gimmicks ausgedacht, um Kunden das hauseigene Komfort Sparen schmackhaft zu machen. Sie bietet Zinszuschläge für die Fleißigen unter den Sparern: Sind 2 500 Euro auf dem Konto, verzinst sich das Guthaben mit 0,2 Prozentpunkten mehr. Ab 5 000 Euro erhöht sich der Zins um weitere 0,2 Prozent, bei 10 000 Euro wieder und bei 25 000 Euro noch einmal. Weitere 0,4 Prozent Zuschlag auf die Grundverzinsung gibt es, wenn der Sparer einen monatlichen Dauerauftrag einrichtet, der aber mindestens 10 Euro betragen muss. Und besonders belohnt wird die Eröffnung eines HVB-Girokontos: plus 0,6 Prozent.

Der Haken an der Sache ist nur, dass die Grundverzinsung bei schäbigen 0,7 Prozent pro Jahr liegt (Stand: Juni 2009).

Zwar orientiert sich die Bank dabei am Euribor, das ist ein Zinssatz, zu dem sich Banken untereinander Geld leihen. Das heißt, wenn der Euribor steigt, dann steigt auch der Sparplanzins. Ein Banksparplan mit variablem Zinssatz ist daher in gewisser Weise eine Wette darauf, dass die Zinsen steigen. Wenn die Zinsen zu Beginn aber extrem niedrig liegen, dann wird das unter Umständen nie etwas mit einer akzeptablen Rendite. Bleibt der Basiszins unverändert, hat der Kunde, der 100 Euro im Monat einbezahlt, beim Komfort Sparen der Hypovereinsbank nach vier Jahren eine Rendite von gerade 1,85 Prozent.

Aber nur dann, wenn er auch alle Bedingungen erfüllt hat. Das „Sparen nach dem Baukastenprinzip”, wie die Bank ihren Sparplan anpreist, hat also kein wirklich trittsicheres Fundament. Das können Sie dagegen tun: Nicht nur die Hypovereinsbank bietet derart konstruierte Sparpläne an. Vergessen Sie Sparpläne, die Ihnen viele Bedingungen stellen. Achten Sie von vorne herein auf die Grundverzinsung. Sie ist entscheidend. Bedenken Sie, dass Sie Zinsaufschläge erst nach einer gewissen Laufzeit erhalten. Sie verschenken Zinsgewinne, wenn Sie bei einer niedrigen Grundverzinsung einsteigen und auf spätere Zinssteigerungen setzen. Vergleichen Sie alle Angebote mit dem, was es sonst noch gibt. Sparpläne mit einer festen Zinstreppe und vorzeitigem Ausstiegsrecht bieten in der Regel mehr.

Share:

You might also like