Reisescheck Reklamation Rembourskredit Rendite Rennwett und Rentabilität
Reisescheck (Travellerscheck): bar geldloses Zahlungsmittel im internationalen Reiseverkehr in Form von Schecks (Orderschecks) oder scheckähnlichen Urkunden. Meist sind R. unbegrenzt gültig. Eine Legitimationsprüfung anhand eines amtlichen Lichtbildausweises wird in Deutschland nicht vorgenommen, kann jedoch im Ausland verlangt werden. Geprüft wird lediglich die Übereinstimmung der bei Scheckeinlösung zu leistenden Unterschrift mit der bereits auf dem R. vorhandenen Erstzeichnung. Bei Verlust wird der Schaden unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Vorlage der Kaufabrechnung und des Polizeiprotokolls) bis zu bestimmten Höchstgrenzen (beispielsweise 2 500 US-$ oder Gegenwert) ersetzt. R. stehen besonders in Europa in starker Konkurrenz zu Kreditkarten.

Continue Reading

Regress Regulierung Reichtum Reinvermögen und Reisegewerbe Regress (Rückgriff): allgemein die Inanspruchnahme eines Dritten wegen einer bestimmten Forderung. Rückgriff nimmt z.B. der aus Schadenersatz in Anspruch Genommene gegenüber einem Dritten, der…